Phase 3: Ausgestaltung

Ziel / Ergebnis der Ausgestaltung:

Ideen konkretisieren
Konkrete(s), beschriebene(s) Soll-Geschäftsmodell(e) mit allen Elementen

  • Konkrete Beschreibung der Elemente (inkl. digitaler Ausprägung) für jede Geschäftsmodell-Idee:
    • Leistung
    • Kunde
    • Ressourcen
    • Aktivitäten
    • Netzwerk
    • Finanzen
    • interne Einflussfaktoren
    • externe Einflussfaktoren
  • Auswahl von Geschäftsmodellideen zur Weiterbearbeitung (Bewertung)

Stellen Sie sich für jede einzelne Geschäftsmodellidee diese Fragen:

  • Welche Leistung(en) werden angeboten? Wie wird diese erbracht?
  • Wer sind die Kunden und welcher Bedarf wird adressiert?
  • Welche Ressourcen (Technologien, Kompetenzen etc.) werden benötigt?
  • Welche Aktivitäten müssen durchgeführt werden?
  • Wie sieht das notwendige Netzwerk aus?
  • Wie sieht das Finanzmodell aus? Wie werden Erlöse generiert?
  • Welche konkreten internen und externen Einflussfaktoren sind relevant?
  • Wie gut trifft das Soll-Geschäftsmodell den identifizierten Bedarf?

Unterstützende Methoden/Tools (Auswahl):

  • BIEC-Canvas
  • Prozessmodellierung
  • SAP Scenes
  • Lego Serious Play
  • Business Modell Co-Creation (BMCC)
  • Bewertungsmethoden
  • Vorlage technische Konzeption